So erhalten Sie ein Leben lang strahlend weiße Zähne

Essstörungen – Magersucht und Bulimie Teil-2

2) Die Binge-Eating-Störung, eine wenig bekannte Erkrankung
Die Binge-Eating Störung von englisch „Binge“ = Orgie oder auch „sich vollstopfen“) ähnelt in einem Punkt der Bulimie, also der Ess-Brech-Sucht. Denn auch die von dieser Störung Betroffenen haben häufige unkontrollierte Essanfälle. Im Gegensatz zur Bulimie wird hier die Unmenge an konsumierten Nahrungsmitteln aber nicht wieder erbrochen oder durch die Einnahme von Medikamenten abgeführt. Daher sind von der Binge-Eating-Störung betroffene Menschen oft übergewichtig. Die Ursache der Essanfälle ist nicht ein übermäßig großer Appetit sondern das Kompensieren negativer Gefühle wie Ärger, Angst, Wut, Traurigkeit, Nervosität oder Langeweile. Deshalb kennt man die typischen Essanfälle im Volksmund auch als „Frustessen“. Andererseits möchten sich die Betroffenen mit den Essanfällen für positive Erfahrungen selbst belohnen.

Wie erkennt man die Binge-Eating-Störung?
Die Störung zeigt sich in einem allgemein gestörten Essverhalten, das manchmal kontrolliert bis sogar restriktiv ist und dabei immer wieder von unkontrollierten Essanfällen unterbrochen wird. Wie die von Bulimie Betroffenen ernähren sich auch Menschen mit der Binge-Eating-Störung nicht regelmäßig und halten oft Diät. Diese wird jedoch immer wieder unterbrochen bzw. abgebrochen. Menschen, die unter dieser Störung leiden haben eine gestörte Wahrnehmung ihres Körpers und kein Gefühl für Hunger oder Sättigung. Anders als Bulimiker(innen) treiben sie selten Sport und bewegen sich allgemein nicht gerne. Kinder und Jugendliche neigen dazu Nahrungsmittel zu horten um sie sich bei Bedarf sofort zuführen zu können. Wiederholen sich extreme Essanfälle länger als ein halbes Jahr mindestens zwei Mal in der Woche sollte man auf weitere Symptome achten wie: wird ohne Hungergefühl gegessen? Isst der/die eventuell Betroffene am Liebsten alleine? Oftmals finden diese heimlichen Essanfälle übrigens abends vor dem Schlafengehen statt oder der Betroffene steht nachts auf um zu essen. Isst er/sie viel schneller als normal, „stopft“ sich also sozusagen nur voll ohne Genuss dabei zu empfinden? Die Bezeichnung „Sich-Vollstopfen“ ist dabei wörtlich zu nehmen, denn die Betroffenen essen bis zu einem körperlichen Gefühl des Unwohlseins. Treten nach den Essanfällen negative Gefühle wie depressive Verstimmungen, Ekel oder Schuldgefühle auf? Ist eine gravierende Gewichtszunahme festzustellen?
Natürlich kommt es durch die häufigen Essattacken bei den Betroffenen oft zu Übergewicht, jedoch muss ein Mensch, der unter der Binge-Eating-Störung leidet nicht notwendigerweise Übergewicht bekommen und nicht jeder Übergewichtige muss diese Störung haben.
Erste Untersuchungen der Binge-Eating-Störung haben ergeben, dass auch bei ihr Frauen eher betroffen sind als Männer. Jedoch leiden mehr Männer unter dem Binge-Eating-Syndrom als unter anderen Essstörungen. Die Binge-Eating-Störung kann, wie alle anderen Essstörungen auch, in jedem Lebensalter auftreten ist aber keine typische Erkrankung des Jugendalters sondern tritt meist erstmals im Zeitraum vom jungen Erwachsenenalter bis zur Lebensmitte auf. Wie bei Bulimikern steht auch bei den an der Binge-Eating-Störung Leidenden das Thema „essen“ im Mittelpunkt des Lebens; die Betroffenen sind geradezu auf dieses Thema fixiert.
Gesundheitliche und psychische Folgen und Behandlungsansatz
Die gesundheitlichen Folgen der Binge-Eating-Störung selbst sind noch nicht ausreichend erforscht, Jedoch gibt es einige gesundheitliche Gefahren, die aus dem oft mit der Störung einhergehenden Übergewicht entstehen können. Hier sind zu nennen: Herz- und Kreislauferkrankungen wie Bluthochdruck, erhöhte Blutfettwerte, Wassereinlagerungen im Gewebe und ein erhöhter Blutzuckerspiegel, also ein erhöhtes Risiko an Diabetes zu erkranken. Außerdem werden die Gelenke, vor allem die Knie- und Hüftgelenke stark belastet. Die große Belastung der Bandscheiben durch das Übergewicht führt zu deren Abnutzung und damit zu häufigen Rückenschmerzen. Dazu können auch Atem- und Schlafprobleme auftreten wie Atemaussetzer von bis zu einer Minute im Schlaf, die so genannte Schlaf-Apnoe.
Mögliche psychische Folgen des Binge-Eating-Syndroms sind ein allgemeines Gefühl der Macht- und Hilflosigkeit. Erleben sich die Betroffenen ihren Essanfällen gegenüber ausgeliefert und hilflos übertragen sie dieses Gefühl der Ohnmacht und Hilflosigkeit auch auf andere Situationen in ihrem Leben und werden dadurch oft mut- und antriebslos.
Ist der Essanfall überstanden, kommen meist Gefühle wie Ekel, Scham oder Selbsthass auf. Diese negativen Gefühle schwächen das ohnehin geringe Selbstwertgefühl der Betroffenen noch mehr und ein Teufelskreis, der bis zur Depression führen kann, beginnt. Wie bei den an Bulimie Erkrankten können auch bei der Binge-Eating-Störung Angst- und Zwangsstörungen auftreten ( zum Beispiel ein Wasch- oder Putzzwang). Diese Auswirkungen auf die Seele der Betroffenen können auch hier zu einem Rückzug von Freunden und Familie und damit zu einer sozialen Isolation führen. Da an der Binge-Eating-Störung Erkrankte große Mengen an Lebensmitteln für ihre Essanfälle horten, belasten auch sie ihre finanziellen Möglichkeiten bis zu einer eventuellen Verschuldung.
Bei der Binge-Eating-Störung gilt wie bei allen anderen Essstörungen auch, dass sich der/die Betroffene die Krankheit zunächst einmal eingestehen muss. Danach sollte er/sie sich wegen der Folgen des eventuell entstandenen Übergewichts von seinem/ihrem Hausarzt gründlich untersuchen lassen und am Besten auch psychotherapeutische Hilfe in Anspruch nehmen.
Eine Ernährungsberatung an sich wird oft nicht als hilfreich empfunden, denn die Betroffenen
haben meist genug Wissen um gesundes Essen aber sie können einfach nicht anders als sich regelmäßig mit meist ungesunden Nahrungsmitteln vollzustopfen. Eine wichtige Hilfestellung kann eine Selbsthilfegruppe bieten, in der man beraten wird welche Art von Bewegung mit dem eventuell vorhandenen Übergewicht anzuraten ist und Gleichgesinnte auch zum gemeinsamen Sport treiben finden kann.

Коментари